Autor Thema: "In Auschwitz wurde niemand vergast."  (Gelesen 1796 mal)

morfois43

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
"In Auschwitz wurde niemand vergast."
« am: 23. Mai. 2012, 12:23:38 »


Hallo,

heute ein Buch zum Thema Rechtsradikalismus: „In Auschwitz wurde niemand vergast – 60 rechtsradikale Lügen und wie man sie widerlegt.“ Von Markus Tiedemann

Worum geht es? Rechtsradikale haben oft ein gewalttätiges Auftreten. Sie verfolgen darüber hinaus aber auch eine Ideologie. Rechtes und Nationalistisches Gedankengut ist aber auch in der so genannten „Mitte“ der Gesellschaft weit verbreitet. Viele Menschen sind sich oft nicht bewusst, dass sie mit ihren Meinungen Adolf Hitler und das „Dritte Reich“ legitimieren, die Nationalsozialistischen Verbrechen, die Rassenideologie und die Politik sowie den zweiten Weltkrieg verharmlosen. Oft gehörte Argumente sind z.B. „Unter Adolf konnte eine Oma noch nachts mit 10 000 Mark in der Tasche über die Strasse gehen:“ oder „Die Engländer haben die KZ’s erfunden.“ oder „Die deutsche Wehrmacht war an keinen Kriegsverbrechen beteiligt.“ Und, ganz oft: „Wir (die deutsche Bevölkerung) haben von all dem nichts gewusst!“

Oft steht man hilflos da und weiß nicht, was man solchen Sätzen entgegnen soll. Sicher hat man das Thema „Drittes Reich“ lang und breit in der Schule durchgenommen- aber das ist lange her. Man weiß, dass man etwas sagen muss, dass man das nicht so stehen lassen kann!
Dieses Buch will Argumentationshilfe leisten. Der Autor, Markus Tiedemann, hat die populärsten Argumente rechter Ideologen zusammengetragen und tritt ihnen mit historischen Fakten entgegen. Aus dem Inhalt:
1.   Zur Person Hitlers
2.   NSDAP und Staat
3.   Wehrmacht
4.   Kriegsgegner – zum Thema: UdSSR, zum Thema: Westliche Alliierte
5.   Euthanasie
6.   Holocaust – Konzentrationslager, Holocaust außerhalb von KZs
7.   Erfundenes Beweismaterial
8.   Professioneller Revisionismus
9.   Deutsche Bevölkerung – 1.Argumentationslinie: „Das Volk wurde zum Gehorsam  gezwungen“, 2. Argumentationslinie: „Das Volk war unwissendes und getäuschtes Opfer.“


Das Buch bietet die Fakten in übersichtlicher Form, den verschiedenen Themengebieten gemäß geordnet und aufbereitet. Vielleicht mag man einigen Argumenten nicht oder nicht ganz zustimmen, eine Leitlinie für alle, die sich für das Thema interessieren und sich gegen rechte Ideologen wappnen wollen bietet dieses Buch allemal.

Das Buch: „In Auschwitz wurde niemand vergast – 60 rechtsradikale Lügen und wie man sie widerlegt.“ Von Markus Tiedemann ist im Goldmann Verlag, München 2000 als Taschenbuch erschienen. Bei amazon kostet es 5,50 Euro (neu) oder 2,28 Euro (gebraucht) (+3,00 Euro Versand). Man kann es auch in der Stadtbibliothek ausleihen.



 
 

 

     
SimplePortal 2.3.3 © 2008-2010, SimplePortal