Autor Thema: Test, mein erster Post  (Gelesen 11403 mal)

Dieter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Pragmatisch, praktisch, gut!
    • wtmdtr
Test, mein erster Post
« am: 12. Jun. 2014, 11:27:40 »
Hallöle,
mal gucken, wie das hier so funktioniert.
Pragmatisch, praktisch, gut!

Dieter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Pragmatisch, praktisch, gut!
    • wtmdtr
Pragmatisch, praktisch, gut!

Astrid

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.303
  • Astrid Schubert (WTM)
    • Werkstatt-Treff Mecklenheide e. V.
Antw:Test, mein erster Post
« Antwort #2 am: 13. Jun. 2014, 17:00:48 »
Hallo Dieter,

na, hat doch geklappt!
Hoffe dies war nicht dein letzter Post?!

Herzlich willkommen hier im WTM-Forum!

Viele Grüße

Astrid
Carpe Diem! Forever Werk!

Neugier

  • Moderator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.499
Antw:Test, mein erster Post
« Antwort #3 am: 13. Jun. 2014, 19:17:10 »
Hallo Dieter,
es ist doch gar nicht so schwer. Wir werden hoffentlich von dir noch viel lesen.
Ich bin so wie ich bin, so isses!

Dieter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Pragmatisch, praktisch, gut!
    • wtmdtr
Computerecke
« Antwort #4 am: 16. Jun. 2014, 10:57:16 »
Moin!

Ich könnte mir gut vorstellen einen "Computerecke" -Thread zu erstellen.

Dort würde es sich dann um Hardware und Software drehen. Speziell der Bereich portable Software, die FOSS ist und die man auf USB-Sticks, CDs, DVDs etc. immer mobil bei sich tragen kann.

Es gibt z.B. nur noch bis heute Montag um 22 Uhr 2014-06-16 bei Amazon die zwei verrückten Tage mit einem sehr günstigen Angebot.
Dort wird das Android-Tablet Kindle Fire HD 32 GB für nur 99 Euro verkauft.
Das Gerät kann ich empfehlen, ich besitzte selbst ein Kindle Fire HD 8 GB ünd benutze es überwiegend als Küchenradio/-Fernseher und zum surfen auf der Couch, im Garten, vor dem Fernseher.
Bei dem jetzt angebotenen Tablet handelt es sich um das Vorgängermodell von vor 2013. Dieses hat den Vorteil, dass sich zusätzlich eine Webcam, ein Mikrofon, und ein microHDMI Ausgang und viermal so viel Speicher an Board befinden.

Link zum Amazon Angebot
Wer dazu noch Fragen hat, kann mich anmailen.

Solche Infos würde ich gerne in einem extra "Computerecke" - Thread posten, ist bestimmt für Einige hilfreich.

Gruß - Soziale Medien -
« Letzte Änderung: 16. Jun. 2014, 11:03:00 von Dieter »
Pragmatisch, praktisch, gut!

Neugier

  • Moderator
  • Hero Member
  • *
  • Beiträge: 1.499
Antw:Test, mein erster Post
« Antwort #5 am: 16. Jun. 2014, 17:04:24 »
Das ist eine gute Idee.  ;D ;D
Ich bin so wie ich bin, so isses!

Dieter

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Pragmatisch, praktisch, gut!
    • wtmdtr
3D Fernseher / Monitor / Beamer Kaufberatung
« Antwort #6 am: 29. Jul. 2014, 10:13:03 »
In Gesprächen habe ich festgestellt, dass es ein gestiegenes Interesse an 3D fähigen Bildschirmen gibt, zum Zocken am heimischen PC oder der Konsole oder einfach nur zum Schauen von 3D Filmen oder Fernsehen.

Um es gleich klarzustellen: Gemeint ist hier stereoskopisches 3D, keine anderen Verfahren.

Es gibt da zur Zeit nur zwei relevante Techniken am Markt: Das Shutterverfahren und das Polarisationssystem (aus dem Kino bekannt).
Für welche man sich entscheidet, ist persönliche Geschmacksache, darum mal die wichtigsten Vor- und Nachteile:

Polarisation:
+ Die Brillen sind günstiger, da keine Elektronik und Akku verbaut ist, oftmals funktionieren sogar die aus dem Kino.
+ Die Brillen sind leichter, hübscher und oft für Brillenträger besser zu tragen.
- Die Auflösung des Bildes wird horizontal oder vertikal halbiert.
- Blickwinkelabhängig, z.B. beim Liegen auf der Couch geht der 3D-Effekt verloren.

Shutter:
+ Volle Full-HD Auflösung mit 1.920 x 1080 Pixeln.
- Akkulaufzeit, höheres Gewicht, Tragekomfort.
- Das Bild wird merklich dunkler.
- Höherer Preis.

Monitore:
Am günstigsten kommt man noch mit PC-Monitoren weg. Diese liegen im Bereich von 203,44 € bis  469,-- € Stand: 2014-07-29
Die entsprechende Auflistung findet sich hier.
Die Tabelle zeigt Monitore mit mindestens Full-HD, also einer Auflösung ab 1920x1080 und 3D-Fähigkeit.
Es gibt eigentlich nur noch zwei Größen, 23 und 27 Zoll, bzw. 58.4cm und 68.6cm in der Diagonalen.
Als Besonderheit seien die Monitore von LG Electronics mit eingebautem Tuner erwähnt, die sich als vollwertiger Fernseher verwenden lassen und somit auch noch Lautsprecher eingebaut haben und zusätzliche Eingänge wie z.B. SCART.

Fernseher:
Fernseher mit Auflösung: ab 1920x1080, 3D: aktiv (Shutter)
Fernseher mit Auflösung: ab 1920x1080, 3D: passiv (Polarisation)

Eine Besonderheit stellen die 4K Fernseher mit UHD Auflösung und Polarisation dar, da diese nicht den Nachteil der halbierten HD-Auflösung bei der 3D Darstellung haben.
Fernseher mit Auflösung: ab 3840x2160, 3D: passiv (Polarisation)
Fernseher mit Auflösung: ab 3840x2160, 3D: aktiv (Shutter)
Ganz wichtig für Gamer: Wenn man sich einen günstigen UHD Fernseher herausgesucht hat, muss man im Netz die entsprechenden Foren durchsuchen oder z.B. bei Amazon die Kundenrezensionen durchlesen! Besonders einige günstige Modelle haben nämlich einen derart großen Input lag beziehungsweise Display lag, dass sie praktisch als unspielbar zu bezeichnen sind. Diese Geräte schließen sich übrigens deshalb auch als Computermonitor aus. Für Filmfans sind sie allerdings dennoch sehr zu empfehlen.

Beamer / Projektor:
Beamer mit 3D-Fähigkeit
beginnen bei 239,-- Euro Stand: 2014-07-31. Leider haben diese günstigen Modelle nur eine SVGA Auflösung von 800x600 Pixel. Das reicht zwar um normales Fernsehen und DVD in nativer SD-Auflösung (720x576) anzuschauen und einfachere Videospiele zu zocken, der engagiertere User wünscht sich aber bessere Qualität.
Die nächste sinnvolle Stufe bei der Auflösung findet sich bei WXGA (1280x800), das die "kleine" HD-Auflösung 720p/720i mit 1280x720 Pixel abdeckt. Diese Auflösung wird beispielsweise von den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten als "HD" gesendet und viele Smartphones, Tablets und Laptops besitzen eine solche Auflösung nativ.
Beamer mit 3D-Fähigkeit und 1280x800er Auflösung
beginnen bei 355,-- Euro Stand: 2014-07-31 und haben somit ein recht gutes Preis- Leistungsverhältnis.

Das volle 3D- Filmvergnügen und Zockerglück bekommt man mit einem Full-HD Beamer zu kaufen.
Beamer mit 3D-Fähigkeit und 1920x1080er Auflösung
aktuell am 2014-07-31 ab 529,-- Euro zu haben.

Bei den Beamern muss man noch folgende Kosten zusätzlich einkalkulieren:
 - Die Shutterbrille(n), die zum passenden Gerät üblicherweise nicht mitgeliefert werden.
 - Eine Leinwand (die weiße heimische Raufasertapete ist suboptimal)
 - Kosten für Ersatzleuchtmittel, die bei den günstigen Geräten gerne mal die Hälfte des Neupreises des gesamten Beamers ausmachen. Oft ist beim Lampentausch auch der Ersatz der Lüfter und/oder Staubfilter angesagt.
 - Energiekosten: Beamer ziehen erheblich mehr Saft als Monitore oder Fernseher.
« Letzte Änderung: 07. Aug. 2014, 13:04:44 von Dieter »
Pragmatisch, praktisch, gut!

 

     
SimplePortal 2.3.3 © 2008-2010, SimplePortal