Autor Thema: Games sollen für Windows 10 wieder in den Fokus rücken  (Gelesen 1585 mal)

Nethunter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 231
Microsoft möchte Gaming für Windows wieder mehr in den Vordergrund rücken. Bisher konzentrierte sich das Unternehmen mehr auf die Xbox-Sparte, um Gamern Spiele zu bieten. Doch mit Windows 10 soll sich das wieder ändern. Spiele-Fans dürfen sich laut Xbox-Chef Phil Spencer auf eine rosige PC-Spiele-Zukunft freuen.

PC-Spieler konnten sich in jüngster Vergangenheit von Microsoft etwas vernachlässigt fühlen. Für Spiele stand die Xbox-Konsole im Vordergrund. Doch das möchte das Unternehmen jetzt wieder ändern.

PC-Gaming soll wieder in den Fokus rücken

Phil Spencer, Leiter der Xbox-Abteilung bei Microsoft, erklärte über Twitter, dass er sich sehr auf den Januar 2015 freue. Denn dann würde man über Gaming unter Windows 10 sprechen. Damit möchte Microsoft PC-Spiele wieder weiter in den Fokus rücken, nachdem man dies in den vergangenen Jahren doch etwas vernachlässigt hatte. Darum wird DirectX 12 auch für Windows 10 erscheinen.

Als Windows 8 2012 erschien, äußerten sich viele Spielestudios besorgt darüber, was Microsoft mit dem Gaming auf PC vor hatte. Man hatte das Gefühl, dass diese Art des Spielens vernachlässigt werden würde, weil man sich viel mehr auf die Konsolen konzentrierte. Der Dienst Games for Windows Live sollte ab 2005 eigentlich Gaming auf PC vereinfachen und in den Vordergrund rücken. Doch die Plattform fand nicht den Anklang, den sich Microsoft erhofft, was auch daran lag, dass sie vom Unternehmen selbst sehr vernachlässigt wurde.

Mit dem Erscheinen von Windows 8 wurde der Dienst komplett eingestellt. Anstatt etwas Neues vorzustellen oder zu erklären, wie man sich Gaming unter Windows vorstellen würde, schwieg Microsoft zu diesem Thema, was viele Entwicklerstudios Sorgen bereitete. Zwar werden noch immer viele Spiele für Windows veröffentlicht und selbstverständlich unterstützt WIndows 8 diese auch, doch es hat immer den Anschein, als würde es eben so nebenher laufen und wäre nicht wirklich der Fokus von Microsoft.

Dass sich dies jetzt mit Windows 10 ändern soll, ist löblich und wird sicher von vielen Gamern begrüßt. Was genau Microsoft vor hat, dass wird das Unternehmen dann im Januar 2015 verraten. /ab
Quelle:gulli.com

Every day of my life I'm forced to add another name to the list of people who piss me off

 

     
SimplePortal 2.3.3 © 2008-2010, SimplePortal