Autor Thema: Gilmore Girls (TV-Serie)  (Gelesen 15876 mal)

Helluo Librorum

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.821
Gilmore Girls (TV-Serie)
« am: 07. Jan. 2014, 12:16:15 »
Gilmore Girls

Hier ein paar Links zu Videos der Serie auf http://www.youtube.com, damit ihr euch ein besseres Bild dazu machen könnt!

Video 1

Video 2

Video 3

Video 4

Bild 1: Cast

Bild 2: Cast

Bild 3: Lorelai & Rory

***** Für die, die es nicht wissen: Klickt im folgenden auf den Blau markierten Text und es öffnet sich ein Link zu dem Bild der Serienfigur oder zu der Seite des Schauspielers auf Wikipedia! Ich werde jeweils bei der ersten Nennung einen Link einfügen und nicht jedes Mal aufs Neue! Wenn ein Link zu der Meldung "Refferal Denied" führt, dann kopiert einfach die URL (Text zwischen den Anführungszeichen) und fügt ihn manuell ein. Sollte ein Link gar nicht mehr funktionieren teilt mir das bitte mit! *****

Allgemeine Informationen

Gilmore Girls ist eine in den Vereinigten Staaten von Amerika produzierte Serie, die in den Jahren 2000 – 2007 in insgesamt 7 Staffeln auf 153 Folgen kam. Die Serie ist vor allem humoristisch ausgelegt und erzählt vordergründig die Geschichte von einem Mutter-Tochter-Gespann und deren Leben in einer fiktiven Kleinstadt namens „Stars Hollow“.

Die Serie ist geprägt von einigen verrückten Charakteren und diese sind mitsamt ihren eigenen Geschichten immer wieder für einen Lacher gut.

Einige der Schauspieler kennt man auch aus anderen erfolgreichen Serien (90210, Apartment 23, Breaking Bad, Dawson`s Creek, Mike & Molly, O.C., California, One Tree Hill, Supernatural, Parenthood, Vampire Diaries) oder Filmen (American Pie, Hangover, Mr. & Mrs. Smith, Saw, Scream, Sin City) und insgesamt ist das Niveau des Cast sehr groß.

Staffel 1

Lorelai „Rory“ Leigh Gilmore, gespielt von Alexis Bledel, erhält aufgrund ihrer hervorragenden Schulnoten die Möglichkeit, die Privatschule Chilton (fiktive Schule), die über einen ausgezeichneten Ruf verfügt, besuchen zu dürfen. Doch da ihre Mutter Lorelai, gespielt von Lauren Graham, die in einem Hotel arbeitet, sich die hohen Schulgebühren dafür nicht leisten kann, muss sie widerwillig über ihren eigenen Schatten springen und ihre Eltern um finanzielle Hilfe bitten. Das ist für Lorelai vor allem deshalb so schlimm, weil sie sich mit ihren Eltern nicht nur nicht gut versteht, sondern nach Bekanntgabe ihrer Schwangerschaft mit Rory im Alter von nur 16 Jahren im Streit von zu Hause ausgezogen ist und lange Jahre ihre Tochter ohne Kontakt zu ihren Eltern großgezogen hat.

Doch Lorelai bleibt eben keine andere Wahl, weiß sie doch nur selbst zu gut, dass Rory ihren Traum, eines Tages an der renommierten Harvard University zu studieren, bereits heute so gut wie sicher aufgeben könnte, wenn sie zuvor nicht auf eine angesehene Schule wie Chilton geht.

Die Großeltern, Emily, gespielt von Kelly Bishop und Richard Gilmore, gespielt von Edward Herrmann, zeigen sich auch erwartungsgemäß hilfsbereit und Geld spielt für das reiche Ehepaar eh kaum eine Rolle. Doch die Hilfe wird mit Bedingungen verknüpft, die so gar nicht nach dem Geschmack ihrer Tochter sind. Emily macht Lorelai klar, dass man im Gegenzug für ihre großzügige Unterstützung erwartet, dass man fortan regelmäßigen Kontakt zu Lorelai und Rory hat. Freitags haben beide zum Abendessen zu erscheinen und ein Telefonat die Woche ist auch Pflicht. Lorelai, der es eigentlich lieber wäre, auch weiterhin den Kontakt zu ihren Eltern zu meiden, willigt ihrer Tochter zu Liebe ein.

Der Start an der Chilton verläuft für Rory nicht wie erwünscht. Die Anforderungen sind ungewohnt hoch und führen sogar dazu, dass sie zum ersten Mal in ihrem noch jungen Leben keine guten Noten erhält. Doch Rory arbeitet ehrgeizig den benötigten Schulstoff durch und schafft es recht schnell, wieder auf ihr gewohntes Leistungsniveau zu kommen. Auch die anfänglichen Probleme mit ihren Mitschülern bekommt sie mit der Zeit immer besser in den Griff. Da wären vor allem die extrem ehrgeizige und selbstbewusste Paris Eustace Geller, gespielt von Liza Weil, die in Rory eine gefährliche Konkurrentin sieht und Tristan DuGrey, gespielt von Chad Michael Murray, der Rory entweder gnadenlos anbaggert oder sie vor ihren Mitschülern hänselt, zu nennen.

Doch Rory hat ja auch noch ihre beste Freundin Lane Kim, gespielt von Keiko Agena, sowie ihren ersten festen Freund Dean Forester, gespielt von Jared Padalecki, den sie noch an ihrer alten Schule kennen gelernt hat und der auch in Stars Hollow lebt.

Um die Familienzusammenführung zu komplettieren, steht plötzlich auch noch Christopher „Chris“ Hayden , gespielt von David Sutcliffe, der Vater von Rory, in der Tür. Lorelai hatte sich damals von ihm getrennt, nachdem Christopher vergeblich um ihre Hand angehalten hatte. Auch jetzt hat er noch unverkennbares Interesse an Lorelai, doch diese wünscht sich keine erneute Beziehung zu ihm, ist jedoch damit einverstanden, dass er regelmäßig Kontakt zu Rory hat.

Zwischen dem eigenbrötlerisch wirkenden Cafébesitzer Lucas „Luke“ Danes, gespielt von Scott Patterson und Lorelai scheint es hingegen zu funken, jedoch taucht plötzlich dessen attraktive Jugendliebe Rachel in der Stadt auf. Doch eine erneute Beziehung zwischen den beiden hat keine Chance, wie Rachel bitter erkennen muss und so verlässt sie die Stadt wieder, jedoch nicht ohne den guten Rat, dass Luke nicht zu lange warten soll, Lorelai seine Liebe zu gestehen.

Doch diese ist nun mit einem Lehrer von Rory zusammen. Max Arturo Medina, gespielt von Scott Cohen, macht ihr sogar einen Heiratsantrag, den Lorelai auch annimmt.

Staffel 2

Lorelai hat sich immer noch nicht getraut, ihren Eltern von der geplanten Hochzeit zu erzählen. Doch es kommt, wie es kommen muss und durch einen dummen Zufall erfährt Emily von den Plänen des glücklichen Paars und zeigt sich gegenüber ihrer Tochter enttäuscht wie wütend zugleich.

Kurz vor der Hochzeit gerät Lorelai in Panik und erkennt, dass ihre Gefühle für Max doch nicht so groß sind wie gedacht. Sie sagt die Hochzeit ab und fährt mit Rory in den Urlaub, um etwas Abstand zu gewinnen.

Lane ist derweil verzweifelt darum bemüht, vor ihrer streng gläubigen Mutter ihren ersten festen Freund zu verheimlichen.

Luke bekommt von seiner Schwester Liz Danes, gespielt von Kathleen Wilhoite, deren rebellischen Sohn Jess Mariano, gespielt von Milo Ventimiglia, aufs Auge gedrückt, der fortan für einigen Ärger in der Stadt sorgt und Luke fast in den Wahnsinn treibt. Der einzige Mensch, mit dem Jess sich gut zu verstehen scheint, ist ausgerechnet die brave und unschuldige Rory. Die beiden verbindet auch ein gemeinsames Interesse, nämlich die Literatur. Hinter der rauen Schale verbirgt sich ein durchaus kluges Köpfchen. Rory will sich zwar erst nicht ihre Gefühle für ihn eingestehen, aber als Jess Stars Hollow wieder verlässt, nachdem er mit dem Auto, das Dean seiner Freundin geschenkt hat, mit ihr als Beifahrerin einen Unfall verursacht, zeigt sie sich sehr traurig über seinen Weggang.

Derweil überlegen Lorelai und ihre beste Freundin Sookie St. James, gespielt von Melissa McCarthy, die in dem Hotel als Chefköchin arbeitet, ob sie nicht gemeinsam ein Hotel kaufen und leiten wollen.

Lorelai beschließt, ihren Schulabschluss nachzuholen, denn sie hatte damals wegen der Schwangerschaft die Schule abgebrochen. Sie ist sehr enttäuscht von Rory, als diese die Abschlusszeremonie verpasst, weil sie sich auf den Weg nach New York macht, um dort Jess zu besuchen und es nicht rechtzeitig zurück nach Stars Hollow schafft.

Der Obst- und Gemüsehändler Jackson Matthew Belleville, gespielt von Jackson Douglas, der auch das Hotel regelmäßig beliefert, macht Sookie einen Heiratsantrag, den diese annimmt.

Lorelai plant die Hochzeit und kommt dabei ausgerechnet Christopher wieder näher. Doch gerade als die beiden wieder vereint sind, erfährt Christopher, dass seine Freundin Sherry, die er für Lorelai verlassen wollte, ihr gemeinsames Kind erwartet. Da er schon Rory kein richtiger Vater sein konnte, möchte er diesen Fehler nicht noch einmal machen und so bleibt er doch bei Sherry und trennt sich wieder von Lorelai.

Auf der Hochzeit von Jackson und Sookie trifft Rory unerwartet wieder auf Jess und es kommt zu einem Kuss zwischen den beiden, der Rory sehr verwirrt ob ihrer Gefühle für Dean und Jess zurücklässt.

Staffel 3

Rory geht in ihr letztes Jahr auf der Chilton und hat es weit gebracht: neben der Schülerzeitung ist sie sogar Vizepräsidentin der Schülervertretung. Auch in Sachen Liebe tut sich einiges bei ihr, denn sie trennt sich von Dean und kommt unmittelbar danach mit Jess zusammen, der eigentlich der Hauptgrund für die Trennung der beiden ist.

Jess entfremdet sich Rory jedoch schnell und vernachlässigt auch seine schulischen Pflichten. Stattdessen geht er lieber im Supermarkt arbeiten und verdient Geld. Als Luke von den schulischen Fehlleistungen seines Schutzbefohlenen hört, stellt er diesen vor die Wahl: entweder er legt in der Schule eine Ehrenrunde ein oder er muss seine Sachen packen und bei Luke ausziehen. Natürlich entscheidet sich Jess für letzteres. Er verabschiedet sich noch nicht einmal von Rory und beschließt, seinen leiblichen Vater in Los Angeles aufzusuchen, zu dem er bis auf einen kurzen Besuch im Café noch keinen Kontakt hatte.

Lane ist mittlerweile Mitglied einer Band, die Rockmusik spielt und hat dort ihren neuen Freund kennen gelernt, den sympathischen David „Dave“ Rygalski, gespielt von Adam Brody. Doch Lane hat große Angst davor, ihrer strengen Mutter diese beiden Neuigkeiten zu offenbaren. Es bedarf einiger Zeit, zuviel Alkohol und sogar einer Scheinbeziehung mit einem Koreaner, der einzigen Nationalität, die ihre Mutter als Freund zu akzeptieren bereit ist, bis Lane den nötigen Mut aufbringen kann, um ihrer Mutter im Alkoholrausch alles zu beichten. Diese reagiert leider genau so schlimm, wie Lane bereits befürchtet hatte.

Während Gigi (Georgia), die Tochter von Sherry und Christopher, das Licht der Welt erblickt, erwarten auch Jackson und Sookie ihr erstes gemeinsames Kind.

Rory muss schwere Entscheidungen treffen: Welchen beruflichen Weg möchte sie einschlagen und an welchem College möchte sie sich bewerben? Eigentlich war es ja immer ihr großer Traum gewesen, nach Harvard zu gehen, aber jetzt ist sie sich dessen nicht mehr ganz so sicher. Rory bekommt im Gegensatz zu ihrer (mittlerweile) Freundin Paris, deren Traum von Harvard platzt, keine einzige Absage und hat somit die Qual der Wahl. Nach langem Hin und Her entscheidet sich Rory schlussendlich doch für die von ihren Großeltern favorisierte Yale University. Zuvor wird ihr jedoch noch die Ehre zuteil, an der Chilton als Jahrgangsbeste die Abschlussrede zu halten.

Für Lorelai und Sookie brechen erst einmal harte Zeiten an, denn ihr Hotel fällt einem Brand zum Opfer. Doch die beiden nutzen dies schon bald als neue Chance und sehen ausgerechnet bei einer Beerdigung die Möglichkeit, ihr Traumobjekt zu kaufen, das sie dann in ihr neues, eigenes Hotel umwandeln wollen.



***** Mit den Staffel 4-7 geht es im übernächsten Post weiter (Der Kollege konnte es leider nicht abwarten, seine Kritik zu äußern*****

« Letzte Änderung: 07. Jan. 2014, 13:26:54 von Helluo Librorum »
"Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill


Matt Broetchen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.718
  • "Auf rauhen Pfaden dem Himmel entgegen!"
    • Mett Broettchen
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #1 am: 07. Jan. 2014, 12:26:00 »
Die Serie ist voll Banane, flache Story, kein Sex und keine Gewalt. Also nichts für mich... :(
Wenn mich die Donner des Todes begrüßen,
wenn meine Adern geöffnet fliessen,
dir meinem Gott ergebe ich mich,
Walvater Odin ich rufe dich!!!

Helluo Librorum

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.821
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #2 am: 07. Jan. 2014, 12:56:26 »
Staffel 4

Rory hat ihren ersten Tag an der Yale University und zieht im dortigen Wohnheim ein. Es fällt ihr sichtlich schwer, zum ersten Mal für längere Zeit räumlich von ihrer Mutter, mit der sie eine tiefe Freundschaft verbindet, getrennt zu sein. Ihre Großeltern zahlen auch diesmal die anfallenden Gebühren, da Rory trotz ihrer hervorragenden Noten kein Stipendium erhalten hat.

Lorelai und Sookie stecken mitten in den Planungen für ihr neues Hotel und sorgen sich vor allem um die Finanzierung ihres Projekts. Das Geld, was sie mit ihrem Catering-Service verdienen, reicht bei weitem nicht aus und so bittet Lorelai den einzigen Menschen, den sie außer ihren Eltern deswegen fragen könnte, um Hilfe. Luke lässt sich nicht zweimal bitten und ist froh, Lorelai eine Starthilfe geben zu können.

Lane und Dave sind mittlerweile kein Paar mehr, seit dieser weit entfernt von Stars Hollow studiert. Musikalisch hat sie jedoch mehr Glück und feiert erste Erfolge mit ihrer Band. Doch eines Tages platzt die Bombe und ihre Mutter findet heraus, was Lane die ganze Zeit erfolgreich vor ihr verstecken konnte. Ehe sie sich von dem Schock erholen kann, findet sich Lane auf der Straße wieder. Mangels Alternativen und angesichts ihrer geringen finanziellen Mittel beschließt sie, gemeinsam mit ihren Bandkollegen Brian Fuller, gespielt von John Cabrera und Zack Van Gerbig, gespielt von Todd Lowe, eine WG zu gründen. Ihren Anteil an Miete und Lebensmittel verdient sich Lane in dem Café von Luke.

Nachdem es sogar schon so weit gekommen ist, dass Emily ihre Enkelin verkuppeln möchte, trifft diese sich mit Dean, der mittlerweile mit Lindsay Anne Lister-Forester, gespielt von Arielle Kebbel, verheiratet ist und beide stellen fest, dass sie noch Gefühle füreinander haben. Als dann auch noch Jess wieder auftaucht und Rory bittet, mit ihm zusammen Stars Hollow zu verlassen, ist bei Rory pures Gefühlschaos angesagt, jedoch weist sie die Bitte ab.

Ihre Mutter hingegen hat in dem Geschäftspartner ihres Vaters einen neuen Freund gefunden. Als Richard dies herausfindet, geht er eine geschäftliche Beziehung mit Jasons Vater ein und lässt Jason „Digger“ Stiles, gespielt von Chris Eigeman, ohne Kunden zurück. Dieser verklagt daraufhin Richard, was Lorelai dazu veranlasst, sich von Jason zu trennen.

Auch in Sachen Liebe geht es bei Richard turbulent zu. Er und Emily haben sich kaum noch etwas zu sagen, außer sie streiten mal wieder, was in letzter Zeit wahrlich nicht selten vorkommt. Als Lorelai beim Probelauf für das neue Hotel unter anderem ihre Eltern einlädt und diesen die Hochzeitssuite gibt, kommt es erneut zu einem großen Krach und ihre Eltern gehen fortan getrennte Wege.

Luke kommt von einer Kreuzfahrt zurück und hat überraschende Neuigkeiten im Gepäck: Er hat Nicole geheiratet! Jedoch sieht er dies bereits als großen Fehler an und plant bereits die Scheidung von ihr.

Bei der Studie eines Selbsthilfebuchs kommt es nicht nur zu manch lustiger Szene, sondern Luke muss sich endlich eingestehen, was er insgeheim ja schon immer wusste: Für ihn gibt es nur eine einzige Frau und die heißt Lorelai. Daher beginnt er um ihre Liebe zu kämpfen und zeigt ganz neue Seiten von sich. Holzfällerhemd und Baseballcap weichen einem edlen Anzug, Lorelai wird zu einer Hochzeit eingeladen und dort sogar zum Tanz aufgefordert, Luke zeigt sich charmant und galant.
Als Luke eifersüchtig auf Jason reagiert, stellt er Lorelai zur Rede, die ihm versichert, dass da nichts ist und ihr Herz sich für Luke entschieden hat, wie ihr anschließender und erster Kuss eindrucksvoll beweist.

Freudetrunken kehrt Lorelai nach Hause zurück und brennt darauf, ihrer Tochter von dieser tollen Neuigkeit zu berichten. Diese fühlt sich jedoch peinlich berührt, hat sie doch gerade ihr erstes Mal erlebt und das ausgerechnet mit Dean. Lorelai ist fassungslos. Nicht nur, weil sie dachte, dass sie vor der Entjungferung ihrer Tochter vertrauensvoll davon erfahren würde, sondern vor allem weil Dean ja mit Lindsay verheiratet ist. Wie kann ihre brave Rory nur so etwas Schlimmes tun? Es kommt erstmalig zu einem großen Streit zwischen Tochter und Mutter, der in einer anschließenden langen Eiszeit endet.

Staffel 5


Da Mutter und Tochter sich immer noch anschweigen, fällt es Rory leicht, die Einladung ihrer Großmutter anzunehmen, sie auf eine Urlaubsreise nach Europa zu begleiten. Erst zum Ende dieser Reise hin versöhnen sich die beiden wieder.

Rory schreibt einen Brief an Dean, den kurze Zeit später dessen Frau findet und liest. Bitterenttäuscht wirft Lindsay ihren Mann aus dem Haus, der in Rorys offene Arme flüchtet. Doch die Beziehung verläuft nicht ganz wie gewünscht und ein Übriges tut der Versuch ihrer Großeltern, Rory mit einem jungen Mann aus gutem Hause zu verkuppeln. Dazu veranstalten sie eine große Feier, zu der alle geeigneten Kandidaten eingeladen werden.

Auf dieser Feier lernt Rory unter anderem Logan Huntzberger, gespielt von Matt Czuchry, besser kennen. Am Abend dieser Feier trennt sich Dean von seiner Freundin, denn er erkennt, dass er wirklich nicht der richtige Partner für sie ist und gibt sie somit frei.

Rory trauert nicht lange und findet immer mehr Gefallen an Logan. Führen die beiden anfangs noch eine recht lockere Beziehung, gesteht Rory ihm jedoch schon bald, dass ihr dies nicht genügt. Zu ihrer eigenen Überraschung ist Logan bereit für eine feste Beziehung. Es scheint ihm wirklich ernst zu sein: Er möchte Rory auf gar keinen Fall verlieren.

Auch bei Lane gibt es Neues zu berichten, denn sie ist jetzt mit ihrem Bandkollegen Zach zusammen.

Jackson und Sookie steht derweil erneut Nachwuchs ins Haus und Davey bekommt ein kleines Schwesterchen.

Paris, die eine Beziehung zu ihrem Professor geführt hat, betrauert nun dessen Tod nach einem Herzinfarkt. Doch das Schicksal meint es gut mit ihr und schickt ihr schon bald in Doyle McMaster, gespielt von Danny Strong, dem Chefredakteur der Yale Daily News, einen neuen Freund.

Emily und Richard versöhnen sich endlich wieder und wollen sogar ihr Ehegelübde erneuern.

Lorelai kann ihr berufliches und privates Glück kaum fassen. Das neue Hotel hat wie eine Bombe eingeschlagen und auch mit Luke läuft alles wunderbar. Doch das kann natürlich kein Dauerzustand sein und so steht plötzlich wieder Christoph auf der Matte, der von seiner Frau verlassen wurde und nun alleine für die kleine Gigi verantwortlich ist. Emily und Richard, die beide gegen Luke sind, sehen in Christopher eine unverhoffte neue Chance. Der Plan scheint auch aufzugehen, denn Luke trennt sich wegen Christopher von Lorelai. Als diese jedoch ihre Mutter dafür verantwortlich macht und sich fortan von ihr distanziert, sieht diese ihren Fehler ein sucht das persönliche Gespräch mit Luke, um ihn zu bitten, Lorelai noch einmal eine Chance zu geben.

Rory, die mit Logan sehr glücklich ist, wird von dessen Mutter sehr herablassend behandelt. Um zumindest etwas Wiedergutmachung zu leisten, verschafft Mitchum Huntzberger, gespielt von Gregg Henry, Rory ein Praktikum bei seiner Zeitung, da diese ja eine journalistische Karriere anstrebt. Rory freut sich über diese Chance und findet auch großen Gefallen an der Arbeit und ihren Kollegen. Bis Mr. Huntzberger ihr in einem persönlichen Gespräch eröffnet, dass er der Meinung ist, dass sie dafür nicht talentiert genug sei, was Rory sehr verletzt und an ihrer Berufswahl zweifeln lässt.

Doch nicht nur dies, sondern die sonst so vernünftige Rory begeht plötzlich sogar eine große Dummheit und stiehlt gemeinsam mit ihrem Freund eine Yacht. Es kommt, wie es kommen muss und beide werden erwischt und finden sich auf einem Polizeirevier wieder. Es kommt zu einer Gerichtsverhandlung und Rory ist ab sofort vorbestraft.

Als sie dann auch noch eine Studienpause einlegt, versteht Lorelai die Welt nicht mehr und es kommt erneut zu einem großen Streit zwischen den beiden, der sogar dazu führt, dass Rory zu Hause aus und bei ihren Großeltern im Poolhaus einzieht. Das macht Lorelai nur noch wütender.
Der einzige Mensch, der Lorelai in dieser schweren Zeit voll und ganz versteht, ist Luke und sie erkennt, dass er der Richtige für sie ist und macht ihm spontan einen Heiratsantrag, den er überrascht, aber glücklich annimmt.

Staffel 6

Rory lebt in den Tag hinein und ihre Großeltern lassen dies auch noch zu. Auch der Beginn des neuen Semesters ändert nichts an ihrer Entscheidung. Immerhin hilft sie ihrer Großmutter etwas bei deren Arbeit im Frauenverein. Zudem muss Rory ja auch noch satte 300 Sozialstunden ableisten.

Sookie startet einen verzweifelten Versuch, die beiden Streithähne wieder zu vereinen und macht beide zu Taufpaten ihrer Tochter. Lorelai hilft sich über den Verlust ihrer geliebten Tochter mit dem Kauf eines Hundes, den sie nach dem Sänger Paul Anka benennt, hinweg.

Jess taucht wieder auf und teilt die frohe Kunde mit, dass er sein erstes Buch veröffentlicht hat. Ausgerechnet ihm gelingt es dann auch, Rory dazu zu überreden, ihr Studium fortzusetzen. Rory zieht auch bei ihren Großeltern wieder aus und kehrt mitsamt einer aufrichtigen Entschuldigung nach Hause zurück.

Auch an der Uni gibt es Neuigkeiten, denn in der Zwischenzeit lebt Paris nicht nur mit ihrem Freund Doyle zusammen, sondern sie leitet auch, wie er zuvor, die Yale Daily News.

Rory lässt sich nicht mehr von ihren Großeltern das Studium finanzieren, was diese anfangs sehr verärgert, sondern von ihrem Vater, der überraschend zu Geld gekommen ist.

Währenddessen renovieren Lorelai und Luke das Haus und wollen sogar anbauen, damit es groß genug für sie beide, Rory und natürlich möglichen Nachwuchs ist. Doch dann passiert etwas völlig unerwartetes und Luke erfährt, dass er aus seiner damaligen Beziehung mit
Anna Nardini, gespielt von Sherilyn Fenn, eine Tochter hat, die April, gespielt von Vanessa Marano, heißt und 12 Jahre alt ist. Um sich gebührend seinen Vaterpflichten widmen zu können, bittet Luke seine zukünftige Frau, die Hochzeit zu verschieben.

Paris zeigt sich immer überforderter mit der Leitung der Yale Daily News und bringt alle Mitarbeiter gegen sich auf, was zur Folge hat, dass plötzlich Rory die Leitung übertragen wird. Paris fühlt sich von ihrer besten Freundin verraten und wirft sie aus der WG. Daraufhin zieht Rory mit ihrem Freund Logan zusammen in dessen Wohnung.

Luke geht so sehr in seiner neuen Vaterrolle auf, dass er sogar als Begleiter mit auf eine Klassenreise geht. Derweil wachsen in Lorelai die Zweifel an ihrer Beziehung immer weiter an. Sie bittet Christopher, sie auf die Hochzeitsfeier von Lane und Zach zu begleiten und hält dort im Alkoholrausch vor allen Gästen eine peinliche, aber offene und ehrliche Rede.

Am nächsten Tag setzt sie Luke die Pistole auf die Brust: Er soll sie entweder sofort heiraten oder sich von ihr trennen. Luke zögert und so zieht Lorelai die Reißleine. Sie fährt zu Christopher, mit dem sie sogar die Nacht verbringt.

Staffel 7

Nach den Flitterwochen könnte bei Lane und Zach eigentlich der Alltag wieder einkehren, wäre Lane nicht schwanger und das sogar mit Zwillingen!

Sherry schreibt Christopher einen Brief und bittet ihn nebst einer Entschuldigung, ihre Tochter wieder sehen zu dürfen. So reisen Christopher und Lorelai zusammen mit Gigi nach Paris, wo Christopher plötzlich mit einem Heiratsantrag aufwartet. Doch als die beiden wieder zurück in Stars Hollow sind und Christopher einen Brief findet, der ein Referenzschreiben für Luke im Kampf um das Sorgerecht für seine Tochter darstellt, verlässt Christopher nach großem Streit wutentbrannt das Haus.

Richard ist nun Professor an der Yale University, doch während einer seiner ersten Vorlesungen erleidet er einen Herzinfarkt. Lorelai, die sehr enttäuscht ist, dass Christopher ihr in dieser Zeit nicht beigestanden hat, trennt sich endgültig von ihm.

Logan bittet Rory um ihre Hand und möchte mit ihr an die Westküste ziehen. Nach einiger Bedenkzeit gesteht Rory ihm, dass sie noch nicht bereit für eine Ehe ist und dass sie auch nicht an die Westküste ziehen müsste. Während sie zu einer Fernbeziehung tendiert, kann sich Logan dafür keineswegs erwärmen. Da Rory sich jedoch nicht überreden lässt, trennen sich die beiden voneinander.

Um die enttäuschten Bewohner von Stars Hollow, die nicht den großen Moment „ihrer“ Rory miterleben konnten, zu entschädigen, beschließt man, die Abschlussfeier nachzustellen. Alle wollen sehen, wie Rory ihr Zeugnis überreicht bekommt.

Rory erhält das überraschende Angebot, als Journalistin Barack Obama auf dessen Wahlkampftour zu begleiten, was sie natürlich dankend annimmt. Als bekannt wird, dass Rory schon zwei Tage früher abreisen muss, gerät ganz Stars Hollow in Panik: Wird es ihnen gemeinsam doch noch gelingen, in dieser kurzen Zeit die Abschlussfeier vorzubereiten? Ja, es gelingt ihnen natürlich und zu guter Letzt kommen auch noch Lorelai und Luke zusammen – und diesmal ist es sicherlich für immer!

:)
« Letzte Änderung: 07. Jan. 2014, 13:10:43 von Helluo Librorum »
"Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill


Helluo Librorum

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.821
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #3 am: 07. Jan. 2014, 13:18:36 »
Die Serie ist voll Banane, flache Story, kein Sex und keine Gewalt. Also nichts für mich... :(

"Leider" gibt es keine TV-Serie, die Sexszenen auch nur annähernd auf Porno-Niveau bietet. Wenn du Story & Sex haben willst, dann würde sich prinzipiell "Tell me you love me" anbieten, aber ich könnte fast darauf wetten, dass du bereits bei der ersten Folge einschlafen würdest. Das ist eine Serie, die sich fast nur Frauen anschauen. Übrigens nicht nur wegen der auch aus "Lost" bekannten Sonya Walger sehr sehenswert.

Ansonsten fällt mir außer "Spartacus: Blood and Sand" auch schon nichts mehr ein, was ich bisher an Serien gesehen habe und mit Sex als relevantem Element in Verbindung bringen würde.

http://de.wikipedia.org/wiki/Tell_Me_You_Love_Me

http://de.wikipedia.org/wiki/Spartacus_%28Fernsehserie%29
« Letzte Änderung: 07. Jan. 2014, 13:21:01 von Helluo Librorum »
"Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill


Matt Broetchen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.718
  • "Auf rauhen Pfaden dem Himmel entgegen!"
    • Mett Broettchen
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #4 am: 07. Jan. 2014, 14:07:59 »
Schau mal nach Shameless (US), da gibt's auf jeden Fall Sex und was zum Lachen ist auch dabei!

http://de.wikipedia.org/wiki/Shameless_%28Fernsehserie,_2011%29

Streamen kannst du die Serie auf den bekannten Seiten! ;)
Wenn mich die Donner des Todes begrüßen,
wenn meine Adern geöffnet fliessen,
dir meinem Gott ergebe ich mich,
Walvater Odin ich rufe dich!!!

Helluo Librorum

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.821
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #5 am: 07. Jan. 2014, 14:15:51 »
Schau mal nach Shameless (US), da gibt's auf jeden Fall Sex und was zum Lachen ist auch dabei!

http://de.wikipedia.org/wiki/Shameless_%28Fernsehserie,_2011%29

Streamen kannst du die Serie auf den bekannten Seiten! ;)

Ich bin ja nicht du. Ich schaue mir lieber "Eine himmlische Familie an".  8)
"Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill


Mondengel1234

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 166
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #6 am: 08. Jan. 2014, 06:10:31 »
Grins .....und ich find sie gut ......habe ich imer gerne gesehen

Harrison

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 578
  • Hier ist noch Leben
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #7 am: 09. Jan. 2014, 01:26:14 »
Danke für die ausfürhliche Info,
jetzt weiß ich was ich mir auf  KEINEN Fall ansehen werde...
Diesen US-Müll..:-)

Helluo Librorum

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.821
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #8 am: 09. Jan. 2014, 07:48:48 »
Danke für die ausfürhliche Info,
jetzt weiß ich was ich mir auf  KEINEN Fall ansehen werde...
Diesen US-Müll..:-)

Wenn ich aus "US-Müll" ableiten darf, dass du gar keine amerikanischen Serien anschaust, verpasst du definitiv eine Menge. In Deutschland gibt es nur sehr wenige Serien, die man sich überhaupt anschauen kann. Da sind die Amis einfach um Klassen besser.

Gilmore Girls ist eine Serie mit einigen mehr oder weniger verrückten Charakteren und jeder Menge Situationskomik. Ich liebe solche Serien und schaue mir generell sehr gerne lustige Serien an, von denen ich in Zukunft zum Teil auch noch hier berichten werde.

Aber na ja, es wäre ja auch langweilig, wenn alle Menschen denselben Geschmack hätten.

Was schaust du dir denn gerne für Serien an?

:)
"Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill


Matt Broetchen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.718
  • "Auf rauhen Pfaden dem Himmel entgegen!"
    • Mett Broettchen
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #9 am: 11. Jan. 2014, 23:53:01 »
Wenn du schon über Serien schreibst, dann doch bitte mal was Interessantes... :P
Wenn mich die Donner des Todes begrüßen,
wenn meine Adern geöffnet fliessen,
dir meinem Gott ergebe ich mich,
Walvater Odin ich rufe dich!!!

Helluo Librorum

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.821
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #10 am: 17. Jan. 2014, 10:45:46 »
Wenn du schon über Serien schreibst, dann doch bitte mal was Interessantes... :P

Ich glaube, da gehen unsere Geschmäcker teilweise schon sehr auseinander. Sehr viele Schnittstellen werden wir vermutlich nicht haben.

Da ich ein extremer Serienjunkie bin, werde ich aber über alles mögliche schreiben. Die Sachen sind auch im Gegensatz zu den Büchern in erster Linie nicht als Empfehlung gedacht, sondern das Gesamtpaket aller Vorstellungen vor allem als eine Art Reise durch die Fernsehgeschichte, inklusive (hoffentlich) einiger toller nostalgischer Erinnerungen für den einen oder anderen WTM´ler.

So werde ich neben für dich vermutlich völlig uninteressanten Sachen wie beispielsweise diversen Jugendserien (O.C. California, One Tree Hill, Beverly Hills 90210, Dawson´s Creek, Heartbreak High, Sternenfänger) oder Daily & Weekly Soaps (GZSZ, Unter Uns, Lindenstraße) auch über alte und neue Serien schreiben wie z.B. Lost, Akte X, Eine schrecklich nette Familie, Primeval, Bezaubernde Jeannie, Unsere kleine Farm, King of Queens u.n.v.m.

Über die Sachen, die dir gefallen, die ich aber nicht kenne und mag, darfst aber du natürlich gerne auch selbst etwas schreiben.

:)
"Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill


Matt Broetchen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.718
  • "Auf rauhen Pfaden dem Himmel entgegen!"
    • Mett Broettchen
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #11 am: 17. Jan. 2014, 12:03:56 »
Da magst du wohl Recht haben, aber Primeval geht, aber leider die einzige von dir aufgeführte Serie dich ich auch schaue.

Und ja, ich bin auch ein Serienjunkie! ;)
Wenn mich die Donner des Todes begrüßen,
wenn meine Adern geöffnet fliessen,
dir meinem Gott ergebe ich mich,
Walvater Odin ich rufe dich!!!

Helluo Librorum

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.821
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #12 am: 17. Jan. 2014, 12:21:56 »
Da magst du wohl Recht haben, aber Primeval geht, aber leider die einzige von dir aufgeführte Serie dich ich auch schaue.

Und ja, ich bin auch ein Serienjunkie! ;)

Dann zähl doch bitte einfach mal auf, was du so gerne anschaust und ich sage dir, zu was ich davon vermutlich etwas schreiben werde.

:)
"Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill


Matt Broetchen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.718
  • "Auf rauhen Pfaden dem Himmel entgegen!"
    • Mett Broettchen
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #13 am: 17. Jan. 2014, 13:23:19 »
Anger Magement
Republik of Doyle
Lilyhammer
Hawaii 5-0 (alt & neu)
Strike Back
NCIS
NCIS LA
Shameless
Flashpoint
The Unit
Over There
NAM
Sherlock
etc.
Wenn mich die Donner des Todes begrüßen,
wenn meine Adern geöffnet fliessen,
dir meinem Gott ergebe ich mich,
Walvater Odin ich rufe dich!!!

Helluo Librorum

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.821
Antw:Gilmore Girls (TV-Serie)
« Antwort #14 am: 17. Jan. 2014, 14:25:18 »
Anger Magement
Republik of Doyle
Lilyhammer
Hawaii 5-0 (alt & neu)
Strike Back
NCIS
NCIS LA
Shameless
Flashpoint
The Unit
Over There
NAM
Sherlock
etc.

Da mag ich nur eine Serie davon: Navy C.I.S. - und zwar die mit Tony, Ziva, Abby & Co.

Eigentlich müsste dir dann doch auch so etwas wie Criminal Minds, The Mentalist, Numbers u.s.w. gefallen?

:)
"Wenn zwei Menschen immer der gleichen Meinung sind, dann ist einer von ihnen überflüssig." Winston Churchill


 

     
SimplePortal 2.3.3 © 2008-2010, SimplePortal