Autor Thema: Filmfreak  (Gelesen 53659 mal)

morfois43

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
Filmfreak
« am: 12. Okt. 2011, 13:26:34 »
Hallo,

also ich beschäftige mich mit allem, was mit Film und Kino zu tun hat. War schon in so ziemlich allen Kinos in der Stadt (man glaubt es kaum: Hannover hat eine reiche Kinogeschichte! Hat seit dem Video- und DVD-Boom aber stark abgenommen.). Hätte auch beruflich gern etwas mit Film gemacht- hat aber nie geklappt. Wenn jemand also mal nach einem Film (Kauf-DVD) oder Film-Titel ("Mensch, wie hieß denn der letzte mit Leonardo DiCaprio noch mal?") sucht, bin ich gern behilflich...


"Wenn man in der Realität erschossen wird, fällt man nicht wie in einem Ballett. Im Körper explodiert alles, das ist weder komisch noch hübsch." Sam Peckinpah, Regisseur

Astrid

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.303
  • Astrid Schubert (WTM)
    • Werkstatt-Treff Mecklenheide e. V.
Antw:Filmfreak
« Antwort #1 am: 12. Okt. 2011, 17:43:59 »
Hallo Morfois43,

Hallo,

also ich beschäftige mich mit allem, was mit Film und Kino zu tun hat. War schon in so ziemlich allen Kinos in der Stadt (man glaubt es kaum: Hannover hat eine reiche Kinogeschichte! Hat seit dem Video- und DVD-Boom aber stark abgenommen.). Hätte auch beruflich gern etwas mit Film gemacht- hat aber nie geklappt. Wenn jemand also mal nach einem Film (Kauf-DVD) oder Film-Titel ("Mensch, wie hieß denn der letzte mit Leonardo DiCaprio noch mal?") sucht, bin ich gern behilflich...


"Wenn man in der Realität erschossen wird, fällt man nicht wie in einem Ballett. Im Körper explodiert alles, das ist weder komisch noch hübsch." Sam Peckinpah, Regisseur

nun bin ich neugierig:
Aus welcher Sparte kommen deine Lieblngsfilme?
Welches ist dein Lieblingsfilm und welches dein Lieblingsregisseur?

Viele Grüße

Astrid
Carpe Diem! Forever Werk!

Jasmin

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 144
Antw:Filmfreak
« Antwort #2 am: 12. Okt. 2011, 21:19:46 »
Ich bin schon lange kein Kinogänger mehr, dennoch liebe ich Horrorfilme, Cartoons, Historie-, Mysterie- und Fantasiefilme. Zu meinen Lieblingsfilmen gehören unter anderem: Herr der Ringe, Lord of War, Alexander und Requiem for a Dream (die fallen zwar nicht wirklich alle unter meinem bevorzugten Filmgenre aber ich liebe diese Filme einfach)

Einen bevorzugten Regisseur habe ich nicht, hab mich damit nie wirklich beschäftigt (Hauptsache der Film ist gut und die Schauspieler auch)
Imperfection is beauty, Madness is genius, and its better to be absolutely ridiculous than to be absolutely boring *Marilyn Monroe*

morfois43

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
Antw:Filmfreak
« Antwort #3 am: 13. Okt. 2011, 11:51:32 »
Hallo,

also das ist eine schwierige Frage, denn es gibt soviele Genres und so viele Filme. Ich versuchs mal so:
Heute, am 13.10.2011, fallen mir folgende zehn Lieblingsfilme ein:
1. Point Blank (das ist ein cooler Gangsterfilm aus den 1960ern)
2. Lawrence von Arabien (ein Monument von einem Film!)
3. Assault-Anschlag bei Nacht (John Carpenter at his best!)
4. 2001-Odysse im Weltraum (Kubrick-was soll man noch sagen...)
5. Driver (ein cooler Gangsterfilm aus den 1970ern)
6. Der Soldat James Ryan (Spielberg-nie wurde Krieg realistischer gezeigt als hier in den ersten 20 min.)
7. Yellow Submarine (Die Beatles als herrliches Pop-Art-Allotria)
8. Die amerikanische Nacht (einer der schönsten Filme über das Filmemachen von Truffaut)
9. The Wild Bunch (DER Abgesang auf den amerikanischen Western von Sam Peckinpah)
10. Die Brücken am Fluss (O.K.- EIN Liebesfilm muss auch in die Liste!)

Frag mich morgen- und ich nenne zehn andere Titel.
Meine Lieblingsregisseure: Alfred Hitchcock (er ist der Meister!), Sam Peckinpah, Sergio Leone, David Fincher, Akira Kurosawa, Anthony Mann, Quentin Tarantino...Die fallen mir gerade so ein.

"Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag." Charlie Chaplin
« Letzte Änderung: 13. Okt. 2011, 11:56:57 von morfois43 »

morfois43

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
Antw:Filmfreak
« Antwort #4 am: 21. Okt. 2011, 10:00:09 »
Hallo,

für alle "Herr der Ringe"- Fans: auf www.theonering.net gibts die ultimativen Infos zu den bisherigen drei Filmen, vor allem aber zum neuesten "The Hobbit". Alles zu den Darstellern (Ja, Sir Ian McKellan, Elijah Wood u. Orlando Bloom machen auch wieder mit), der Story und dem Herrgott persönlich, Sir Peter Jackson.
Ach so- ist natürlich eine englischsprachige Webseite. Dafür gibt es auch News aus erster Hand. Peter Jackson meldet sich per Videopotcast regelmäßig persönlich zu Wort und berichtet vom Fortgang der Dreharbeiten!


« Letzte Änderung: 21. Okt. 2011, 10:02:57 von morfois43 »

Heimchen

  • Moderator
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 71
Antw:Filmfreak
« Antwort #5 am: 24. Okt. 2011, 21:45:30 »
@ morfois
Vor kurzem kam bei uns die Frage auf, wie das große Kino auf der Hildesheimerstr. hieß, in dem Breitwandfilme gezeigt wurden. Sie liefen teilweise länger als 1 Jahr. War das der Gloria Palast?
Der Weisheit Krone ist die Seelenruhe

morfois43

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
Antw:Filmfreak
« Antwort #6 am: 25. Okt. 2011, 10:25:36 »
Hallo,

also es gab den alten "Gloria Palast", Hildesheimer Str. 24
eröffnet ca. 1928, geschlossen: 08.10.1943
Sitzplätze: (1930/35) 600/797 (1937)/782 (1942)
der Kinoname änderte sich verschiedene Male: 1929 Ärztehaus-LS; Imperator (1929-31) und schließlich Gloria Palast (1937-43). Das Kino wurde im 2. Weltkrieg ausgebombt und einige Meter weiter neu gebaut.
Gloria – Palast / Gloria – Center

Hannover, Hildesheimer Str.45
eröffnet: 16.10.1945
geschlossen: 31.01.1980
Sitzplätze: 701 (1950)  583 (1967-1980)
Betreiber: FTB Billerbeck  (1945-1980)

Der ehemalige GLORIA-PALAST in der Hildesheimer Straße 45 (1937-1943) ist im Krieg ausgebombt worden. Als letzter Film stand „Der dunkle Tag“ auf dem Spielplan.
Als Nachfolgekino eröffneten die Billerbeck-Betriebe am 16.10.1945 den GLORIA-PALAST in der Hildesheimer Straße 36 im ehemaligen Vortragssaal der Ärztekammer mit dem Hans Albers Film GROSSE FREIHEIT NR. 7.
In dem 700 Platz-Haus liefen die großen Abenteuer, Sitten und Historienfilme der 50er und 60er Jahre.1959 erfolgt die Umstellung auf Großleinwand. Der Film WINDJAMMER im Cinemamiracle-System stand 39 Wochen auf dem Programm. Filme wie SCHLACHT UM MIDWAY und KAMPFSTERN GALACTICA liefen exklusiv im GLORIA im SENSURROUND – Mehrkanalmagnettonverfahren.
Später war das GLORIA das Kino für die Wiederaufführungen der großen Filme: BEN-HUR, DOKTOR SCHIWAGO und VOM WINDE VERWEHT standen regelmäßig auf dem Spielplan. Eine notwendige Renovierung eines so großen Kinos außerhalb der Innenstadt war in den 70er unrentabel geworden. Ein Brand im Tanzlokal 1978 unter dem Kino zog die Zwischendecke in Mitleidenschaft und beschleunigte so das Ende des Kinos. Die Billerbeckbetriebe eröffneten als Nachfolgehaus das GLORIA-CENTER in der Georgstraße mit drei Kinos (Gloria, Intimes, Smoky) am 05.03.1974. Der Abriss des GLORIA-PALASTES verschob sich wegen des U-Bahn-Baus allerdings um ein paar Jahre. Am 31.01.1980 war dann der letzte Spieltag im GLORIA-PALAST.
Nach dem Abriss des Kinos wurde dort ein großes Hotel errichtet (25 Jahre lang bis Juni 2009 MARITIM, seit September 2010 das DORMERO)
Die Billerbeck-Betriebe wollten das Ende des GLORIA-PALASTES lediglich als Umzug in das GLORIA-CENTER verstanden wissen. Dort wurde auch Anfangs die Tradition der Wiederaufführung erfolgreicher Filme fortgesetzt, wie VERDAMMT IN ALLE EWIGKEIT, DIE FAHRTEN DES ODYSSEUS und natürlich DOKTOR SCHIWAGO und VOM WINDE VERWEHT. Allerdings kam auf Grund der geringen Deckenhöhe im gesamten GLORIA-CENTER nie ein richtiges Kinogefühl auf.

« Letzte Änderung: 25. Okt. 2011, 10:45:50 von morfois43 »

Heimchen

  • Moderator
  • Jr. Member
  • *
  • Beiträge: 71
Antw:Filmfreak
« Antwort #7 am: 25. Okt. 2011, 20:54:19 »
Danke morfois :o)
Ich bin mit einer Billerbeck Tochter zusammen zur Schule gegangen... aber Kinokarten haben wir nie von ihr bekommen :o( .
Der Weisheit Krone ist die Seelenruhe

morfois43

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
Antw:Filmfreak
« Antwort #8 am: 15. Nov. 2011, 14:35:28 »
Hallo,

das der neue Bond-Film nächstes Jahr in die Kinos kommen soll und 'Skyfall' heißen soll, werden die meisten wohl schon wissen. Das es wohl Daniel Craigs letzter Auftritt als Bond sein wird, vielleicht weniger. Offiziell sagt Craig, er wolle "jüngeren Darstellern Platz machen" und "bräuchte mehr Zeit für eigene Projekte". Das ist natürlich großer Unfug! Selbst Roger Moore, zu dessen Zeiten alle zwei Jahre ein neuer Bond herauskam, hatte alle Zeit der Welt, andere Filme zu drehen.
Nein, in einem anderen Interview äußert sich Daniel Craig erfrischend offen: "Wir drehen im Moment und ich muß dafür fünfmal die Woche ins Fitness-Center- und ich hasse es!" So klaffen Wirklichkeit und Hollywood auseinander!


morfois43

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
Antw:Filmfreak
« Antwort #9 am: 12. Dez. 2011, 12:31:13 »
Hallo,

geht euch das eigentlich auch so, das der Zauber bei aufwendigen Spezialeffekten so gut wie weg ist? Sicher, die Generation, die erst in den 1980ern geboren ist, ist ja praktisch mit den Computereffekten groß geworden. Aber bei mir ist das eben nicht so. Was hat man damals mit offenem Mund gestaunt, über den "Rasenden Falken" in "Das Imperium schlägt zurück", damals Teil 3 von "Star Wars", heute TeilSchießmichtot. Als hätte George Lucas im Raumanzug höchstpersönlich im All gefilmt, sauste das Raumschiff durchs Asteroidenfeld, während die Imperialen Jäger an den Felsen zerschellten! Toll!!
Oder 1978, ich war gerade 10 Jahre alt, als "Superman" Lois Lane und einen abstürzenden Hubschrauber rettete! Wahnsinn!
1988 konnte man im Kino nochmal staunen, bei "Falsches Spiel mit Roger Rabbit": was haben Die Tricktechniker da nicht auf die Beine gestellt! Unglaublich!
Zum letzten Mal wirklich gestaunt habe ich 1993, bei "Jurassic Park". Das war unfassbar - und gleichzeitig der Anfang vom Ende des Staunens. Da sass ich im Cinemaxx in der Nikolaistrasse, in einer Preview. Der Film wurde, einen Tag vor dem offiziellem Start, in einer Sondervorführung um Mitternacht gezeigt. Als der T-Rex zum erstenmal auftaucht, hätte man im Saal die berühmte Steck-
nadel fallen hören können! Ich sah neben mich und eine Frau kauerte, die Knie bis zum Kinn hochgezogen, in ihrem Kinosessel.
Ob der Film, würde er heute anlaufen, noch so eine Wirkung hätte? Wohl kaum. Mittlerweile ist alles darstellbar. Was mussten sich 1954 die Tricktechniker von "2o ooo Meilen unter dem Meer" noch den Kopf zerbrechen, wie zum Teufel, sie einen Kraken realistisch darstellen sollen? 1974 brachte der mechanische Hai "Bruce" (benannt nach Spielbergs gierigen Anwalt) Regisseur Steven Spielberg zur schieren Verzweiflung! wie hätte "Der weiße Hai" wohl mit CGI-Effekten ausgesehen? Und wäre er genau so erfolgreich geworden? 1987, kurz vor der Revolution der Computereffekte, zeigte "Robocop" noch uralte Stop-Motion-Tricks. Das lässt die Filmemacher nicht ruhen: daher wird die Roboter-Action im Moment neu verfilmt (Kinostart: vermutlich 2013).

Aber was ist nun mit dem Zauber, dem Staunen im Kino? Also bei mir ist das irgendwie weg. Wie ist das bei euch? Findet ihr, die (gesalzenen) Preise für eine Kinokarte sind gerechtfertigt?
Natürlich kann man auch in Filme gehen, die keine "Transformers" haben - klar! Aber dann und wann hungert es mich doch nach einem typischen "Blockbuster". Aber, wie gesagt, das staunen ist weg...


   

Astrid

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.303
  • Astrid Schubert (WTM)
    • Werkstatt-Treff Mecklenheide e. V.
Antw:Filmfreak
« Antwort #10 am: 15. Dez. 2011, 20:02:49 »
Hallo morfois43,

also mir geht es immer noch so, viele Filme sind für mich ein einziges Kunstwerk und ich tauche ab in die Handlung. Allerdings gehe ich nicht oder nur selten ins Kino. Ich unterbreche ganz gern mal einen Film, wenn mir danach ist und im Kino kann ich das nicht. Ich finde auch die neuen Techniken machen es einfach auch sehr angenehm zuhause gut zu gucken.
Natürlich fazinierte mich auch Jurrasik Park. Ich finde aber auch Avatar überzeugt oder Shrek. Jeder Film hat etwas worüber ich staunen kann. Aber vielleicht ist das nur bei mir so?!

Viele Grüße

Astrid
Carpe Diem! Forever Werk!

Astrid

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.303
  • Astrid Schubert (WTM)
    • Werkstatt-Treff Mecklenheide e. V.
Antw:Filmfreak
« Antwort #11 am: 15. Dez. 2011, 20:04:09 »
Hallo morfois43,

hätte gern eine Filmempfehlung von dir für die Weihnachtstage!
Danke

Viele Grüße

Astrid
Carpe Diem! Forever Werk!

morfois43

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 213
Antw:Filmfreak
« Antwort #12 am: 19. Dez. 2011, 15:42:41 »
Hallo,

hmm, schwierig. Willst Du ins Kino gehen oder solles eher ein DVD-Abend werden? Soll es ein typischer 'Weihnachtsfilm' wie "Kevin allein zu Haus" oder "Ist das Leben nicht schön?" oder "Stirb langsam" sein? Mit viel schnief-schnief? Oder einfach ein guter Film? Welche Filme schaust Du sonst so? 



Astrid

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.303
  • Astrid Schubert (WTM)
    • Werkstatt-Treff Mecklenheide e. V.
Antw:Filmfreak
« Antwort #13 am: 19. Dez. 2011, 21:04:56 »
Hallo,

der Film soll nicht auf mich zugeschnitten sein, sondern auf Weihnachten, ein Film der alle glücklich macht!

Viele Grüße

Astrid
Carpe Diem! Forever Werk!

Ingrimmsch

  • Gast
Antw:Filmfreak
« Antwort #14 am: 19. Dez. 2011, 21:17:43 »
Also mein absoluter Lieblingsfilm zu Weihnachten (ich bin überhaupt kein Weihnachts-Fan) den ich jedes Jahr immer wieder aufs neue schaue und jedes mal wieder lache und bisschen Pipi in den Augen habe ist die 1988er Verfilmung von Charles Dicken's Weihnachtsgeschichte.

"Die Geister die ich rief.." mit Bill Murray

I love that movie!!!! 

 

     
SimplePortal 2.3.3 © 2008-2010, SimplePortal