Autor Thema: Statisten für Film in Hannover gesucht  (Gelesen 1348 mal)

Joe Cool

  • Gast
Statisten für Film in Hannover gesucht
« am: 10. Apr. 2014, 10:49:32 »


Hier mal ein etwas anderes „Arbeitsangebot“:

Die Agentur „Extra Faces Niedersachsen“ sucht noch Statisten für Dreharbeiten zu einem Film. Ich weiß allerdings nicht ob es sich um einen Fernseh- oder Kinofilm handelt.
Der Film trägt den Titel „The Surprise“ und wird hier in Hannover gedreht.

Link: http://www.rivafilm.de/filme/in-development/the-surprise/

Gedreht wird am 24. April, tagsüber/ganztägig, genaue Zeiten gibt es am Vortag. Die Komparsen sollen Schaulustige bei einem Brand spielen.
Es gibt pauschal 60,- Euro – Fahrtkosten werden nicht übernommen.
Interessenten melden sich bitte per E-Mail unter info@extra-faces.de

Bitte bedenkt: Ganztägig bedeutet in der Regel wirklich den ganzen Tag, d.h. bis zu 10/12 Stunden, wobei es meist ziemlich früh (6/7 Uhr oder früher!) losgeht. Das ist nötig, falls Kostüme angepasst oder die Komparsen speziell geschminkt werden müssen. Ob das der Fall ist erfahrt ihr rechtzeitig vorher. Manchmal können die Statisten auch in ihren eigenen, privaten Klamotten kommen.
Die lange Arbeitszeit kommt daher, dass jede Szene neu „eingeleuchtet“ werden muss. Dafür müssen riesige Leuchten und Scheinwerfer aufgebaut und jede Menge Kabel verlegt werden. Die Statisten müssen dann oft lange warten- manchmal mehrere Stunden. Es empfiehlt sich, ein Buch zum lesen oder MP3-Player mitzubringen. Auch ein Klappstuhl ist von Vorteil, nicht immer gibt es am Drehort Sitzgelegenheiten.
Auch wenn ein Catering-Wagen mit leckerem Kuchen, Plunderstücken und belegten Brötchen zum Zugreifen einlädt- bitte vorher fragen! In der Regel ist das für das Drehteam, und die Leute haben das auch bezahlt! Daher: besser selbst ein paar belegte Stullen oder Brötchen/Getränk/Thermoskanne mitbringen. Mittags gibt es dann auch für die Statisten ein warmes Essen.
Wenn außen gedreht wird, kann es jetzt noch empfindlich kalt sein, also am besten warm anziehen (wenn das Tragen von Kostümen erwartet wird, vor dem Dreh die Kostümbildnerin fragen!) bzw. eine warme/wetterfeste Jacke mitbringen.
Die Gage wird nach Drehschluss in bar ausgezahlt. Oder wann immer der Regisseur entscheidet, dass die Komparsen nicht mehr gebraucht werden.

Das klingt zunächst alles sehr abschreckend. 60 Euro klingen auch nicht gerade viel, für zehn bis zwölf Stunden herumstehen, bei, womöglich nasskaltem Wetter! Aber es ist, trotz allem eine interessante Erfahrung, zu sehen, wie so eine Filmproduktion arbeitet. Auch hat man die einmalige Möglichkeit, berühmte Schauspieler aus der Nähe zu sehen, vielleicht sogar mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Man hat dann auf jeden Fall lange was zu erzählen. Ich war schon mal Statist und kann es nur empfehlen.

 

     
SimplePortal 2.3.3 © 2008-2010, SimplePortal